Unsere Ausgangsbasis

Das Geschäftsmodell und Schlüsselkriterien der digitalen Ökonomie

Die Basis für eine fundierte digitale Strategie finden wir in Ihrem Geschäftsmodell.
Das Geschäftsmodell beschreibt die Grundlogik des Unternehmens und zeigt auf, welcher Nutzen auf welche Weise für Kunden und Partner gestiftet wird und wie der gestiftete Nutzen in Form von Umsätzen an das Unternehmen zurückfließt – was biete ich für wen an und wie verdiene ich Geld damit?
Geschäftsmodelle dienen dazu, Kundennutzen, Infrastruktur und Ertrag in einem Unternehmen modellhaft darzustellen. Sie ermöglichen die Analyse, Optimierung und Innovation der dominanten Logik eines Unternehmen.
Die weitreichenden Veränderungen durch die digitale Netzwerkökonomie und dem Internet als disruptive Basistechnologie führen dazu, das neue Geschäftsmodelle entstehen und Unternehmen gezwungen sind, etablierte Geschäftsmodelle dem digitalen Wandel anzupassen.

Digitale Geschäftsmodelle

Digitale Geschäftsmodelle im engeren Sinn sind Umsetzungen zentraler Regelwerke des Unternehmens in Software-Algorithmen. Produkte werden im Zuge der Digitalisierung von Gütern zunehmend zu Dienstleistungen, also zu Service-Ökosystemen aus digitalen Anwendungen und Plattformen, zu denen materielle Produkte nur noch den Zugang darstellen. Die Service-Orientierung und damit der Kundennutzen rückt in den Mittelpunkt von digitalen Geschäftsmodellen. Unser Schwerpunkt bei der Analyse des Geschäftsmodells liegt auf Schlüsselkriterien der digitalen Ökonomie und deren Auswirkung auf Geschäftsmodelle.

Ein erfolgreiches Geschäftsmodell zeichnet sich dadurch aus, dass es sich an Veränderungen der Marksituationen anpasst. Wir analysieren innerhalb der einzelnen Segmente Ihres Geschäftsmodells (Kundennutzen, Marktsegment, Vertriebskanäle….) Konfigurationsmöglichkeiten, um innovative Ansätze für eine digitale Strategie zu finden.

Business Model Canvas

Um erfolgreich mit den einzelnen Segmenten im Geschätsmodell arbeiten zu können, sie zu analysieren und zu modifizieren, greifen wir auf eine allgemein verständliche Darstellungsmethode zurück, die branchenübergreifend funktioniert – das Metamodell von Osterwalder und Pigneur. Es definiert neun Teilbereiche des Geschäftsmodells in einer visuellen Darstellung, die als „Business Model Canvas“ bezeichnet wird.

Digitale Geschäftsmodelle - Business Model Canvas

© Osterwalder/Pigneur

Sie möchten eine digitale Strategie für Ihr Unternehmen entwickeln? Sprechen Sie mit uns über Ihre Ideen und vereinbaren Sie ein kostenloses erstes Beratungsgespräch.

030 77 90 8282Kontaktformular

Business Design Thinking auf

Inspiration, Input und Aktuelles - einmal im Monat das Beste zusammengefasst

Tweets von @ESchmitz