Großgruppenmoderation mit Open Space & Zukunftskonferenz

Partizipativ. Lebendig. Kraftvoll.

Wir schaffen anhand bewährter Formate und Methoden die Struktur, mit großen Gruppen zwischen 20 und 80 Teilnehmer:innen gemeinsam in ein Thema einzutauchen und Ergebnisse zu erarbeiten. Je nach Grad der gewünschten Selbstorganisation greifen wir dabei zurück auf die Formate des Open Space, der Zukunftskonferenz, des Appreciative Inquiry, des Worldcafés oder halten Impulsvorträge mit anschließender interaktiver  Gruppenarbeit. Der Schwerpunkt liegt darauf, dass trotz der hohen Anzahl von Teilnehmer:innen sich alle beteiligen können, gemeinsam Ergebnisse erarbeitet werden und Freude am Austausch entsteht. Am Ende überführt eine konkrete Handlungsplanung die Ergebnisse in verbindlich getragene nächste Schritte.

grossgruppenmoderation

Open Space

zeichnet sich durch eine sehr offene Struktur aus. Die Teilnehmenden bestimmen selber die Agenda und arbeiten in selbstorganisierten Gruppen an den Themen ihrer Wahl. Dabei folgt jede und jeder den eigenen Impulsen und Interessen. Zu einem Open Space werden Expert:innen zu einem bestimmten Thema eingeladen, die dann ihr Wissen in den Gruppen teilen – oder die Teilnehmenden werden selber zu Expert:innen und nutzen das Wissen, das im Raum vorhanden ist. Am Ende werden aus den einzelnen Arbeitsgruppen Initiativen und Ergebnisse geteilt, wobei wiederum alle selber entscheiden, wo sie sich weiter zukünftig einbringen und beteiligen möchten.

Das Format des Open Space eignet sich, wenn

Die Zukunftskonferenz

ist eine strukturierte Methode, mit der eine große Gruppe partizipativ neue Ziele und Zukunftsstrategien entwickeln kann. Im Kontext von Vergangeneit, Gegenwart und Zukunft werden Ideen und Visionen in Kleingruppen gefunden, die dann durch einen sogenannten „Common ground“ in der Großgruppe in verbindliche Veränderungsschritte münden.

Das Format der Zukunftskonferenz eignet sich, wenn

Appreciative Inquiry

richtet den Blick auf das Positive innerhalb der eigenen Organisation. Im Rahmen von Interviews werden diese verborgenen „Juwelen“ sichtbar gemacht, um sie zu verstärken und das Potential daraus in Zukunftsthemen zu übertragen. Fragen sind: Was läuft gut? Wo sind wir erfolgreich? Welche Faktoren waren dafür verantwortlich? Was möchten wir noch erreichen?

Das Format Appreciative Inquiry eignet sich, wenn

Das Worldcafé

bringt Menschen in einer großen Gruppe schnell auf angenehme, entspannte Weise miteinander in Kontakt. An verschiedenen Tischen tauschen sich Kleingruppen zu einem vorher gesetzten Thema aus, tauschen Informationen aus, bringen sich auf den gleichen Stand und sammeln anschließend Erkenntnisse, Ideen oder Lösungsvorschläge. Dabei wird direkt auf den „Tischdecken“ der einzelnen Gruppentische notiert, skizziert und dokumentiert.

Das Format Worldcafé eignet sich, wenn

Impulsvortrag mit interaktiver Gruppenarbeit

verbindet die Vermittlung von Inhalten mit partizipativer Gruppenarbeit. Wir halten selber einen Vortrag im Rahmen unserer Expertise, z.B. zu partizipativer Führung, New Work, Innovationskultur, wertschätzender Kommunikation oder Diversität in Teams. Oder wir moderieren die Vorträge externer Expert:innen zu einem gewünschten Thema. Anschließend oder zwischendurch gestalten und begleiten wir eine interaktive Arbeit in Kleingruppen zu dem Thema, sorgen für Austausch und dafür, dass die Ergebnisse der Gruppenarbeit wieder im Plenum landen und zu konkreten Handlungsplanungen werden.

Impulsvorträge mit interaktiver Gruppenarbeit eignen sich, wenn


portrait trainerin new workSie haben Fragen oder möchten ein Angebot einholen für eine Großgruppenmoderation?

Gerne beraten wir Sie! Ich freue mich darauf, Sie persönlich kennenzulernen.

 

 

+49 (030) 985 679 30Kontaktformular

Business Design Thinking auf